Über mich – ein bisschen mehr
© Thomas Hofer photography

2003 war ein Jahr, das mein Leben wie kaum ein anderes verändert hat. Mein Sohn wurde geboren und ebenso meine Leidenschaft für Yoga. Zeitlich war es mir neben dem Dasein als alleinerziehende Mutter, und damals noch Abendschülerin, allerdings nicht möglich, in eine Klasse oder einen Kurs zu gehen.

Daher praktizierte ich vorerst ausschließlich zuhause im Selbststudium, bevor ich ein paar Jahre später meine erste Klasse besuchte. Diese Erfahrung bestätigte mich in allem, was ich davor schon geahnt hatte. Ja, ich wollte unterrichten, ich wollte tiefer in die Materie eintauchen, ich wollte mehr erfahren.

Allerdings wollte ich nicht irgendeine Lehrerausbildung machen, sondern eine, mit der ich mich auch identifizieren konnte, einen Lehrer finden, der erfahren und kompetent war. Und so dauerte es noch bis 2010 bis ich all dies schließlich in der von YogaWorks angebotenen Ausbildung und meiner Lehrerin Erika Trice fand.

Seither unterrichte ich regelmäßig offene Klassen sowie geschlossene Kurse und bin Referentin für Yoga an der PFA tätig. Ein weiterer Wunsch war es, Yin Yoga zu unterrichten und so absolvierte ich 2014 und 2015 Ausbildungen in diesem Bereich bei Josh Summers. 2016 schloss ich ein Aerial Yoga Teacher Training in München ab. 2017 absolvierte ich mein +300 Stunden Teacher Training mit Mark Stephens in Kalifornien. 2018 folgte eine weitere Fortbildung im Yin Yoga und seit Herbst 2018 leite ich selbst Yin Yoga Lehrerausbildungen.

Yoga ist meine Passion. Ich liebe es zu unterrichten und zu praktizieren. Auch schwere Schicksalsschläge in meinem Leben konnten mich davon nicht abhalten, zeigten mir hingegen umso mehr, welche Kraft in Yoga steckt und auch in Menschen wecken kann.

Da Yoga so viele wunderbare Formen und Ausprägungen hat, bin ich überzeugt davon, dass für jeden etwas dabei ist, jeder „sein“ Yoga finden kann. In meinen Stunden lege ich großen Wert auf Achtsamkeit, Atmung und eine gesunde und zugleich funktionelle Ausrichtung in den Positionen.

Es ist mir wichtig, jeden einzelnen als Individuum als auch die Gruppe als Ganzes wahrzunehmen und sicher durch die Stunde zu leiten. Mein Unterrichtsstil ist sanft und fordernd zugleich … und wenn notwendig mit einer gesunden Portion Humor ;-).

Zurück